Montag, 16. November 2015

Textprobe Theaterstück
DIE ODYSSEE


Prolog:

Sportiosos, der Erzähler
Guten Abend, meine sehr verehrten Damen und Herren! Ich, Sportiosos der Erzähler, heiße Sie herzlich Willkommen zu einer neuen Ausgabe von „Die unglaublichen Abenteuer der furchtlosen Helden des sagenhaften Altertums“. Es war vor tausenden von Jahren. In einem kleinen Land, welches den geheimnisvollen Namen „Griechenland“ trägt, oder vielmehr ertragen muss.

Schweigeminute.

Manch einer mag bei diesem furchterregenden Namen „Griechenland“ an Staatsbankrott, Massendemonstrationen und an 750 Milliardenschwere Hilfspakete denken! Doch hinfort, sage ich! Hinfort mit dir, du Gottesfrevler! Möge Zeus dir dein kurzes Leben auf dieser trefflich schönen Erde mit unsäglichem Groll vergällen! Möge er Dir aufwarten mit messerscharfen Blitzen, ohrenbetäubendem Donner, und dir auf ewig deinen süßen Schlaf rauben, wenn er dich nicht eher schon in Hades` Totenreich hinabgezogen hat! Du Frevler! Also. Es war vor tausenden von Jahren. Odysseus war der Name. König von Ithaka die Profession. Unverwechselbar an Stärke, Einfallsreichtum und Erfindungskunst! Ich würde alt und grau werden, begänne ich dessen Heldentaten aufzuzählen! Doch lassen sie mich ein oder zwei hier kurz nennen, dass es danach nicht heißt, ich war nicht vorbereitet! Im trojanischen Krieg haute Odysseus so manchem unerschrock` nen Krieger seinen Schädel ein, der dieses nachher bitter bereute, denn er hatte keinen Schädel mehr. Mit Hinterlist ersann Odysseus mit seinen Mannen das Trojanische Pferd und nahm somit die Festung Troja ein, wo er wieder unzähligen Schädelbesitzern ihre Schädel einschlug. Um genau zu sein, haute Odysseus im 10 Jahre währenden Krieg um Troja 2765 Schädel ein, spießte 1643 Soldaten mit der Lanze auf und schlitzte weiteren 0900/ 3 mal die 6 Soldaten ihre Kehlen durch. Wobei bei der letzten Zahl die Angaben je nach Quelle differieren, was ja auch irgendwie verständlich ist. Aber da soll mir noch einer sagen, Odysseus sei kein Held gewesen! Da soll mir noch einer herkommen und sagen:“ Was dieser Waschlappen kann, kann ich auch!“. Pah! Warte nur, bis du vor dem göttergleichen Odysseus stehst! Da ist aber schnell Schluss mit lustig! Meine Fresse! Das hält doch kein Mensch mehr aus, dieses Herumgesülze! „Was ist denn daran schon heldenhaft?“. Ja, was glauben Sie denn, was ich für ein Vollidiot bin! Mir reicht` s! Soll wer anderer den Job machen! Ich hab mich nicht darum gerissen! Wo war ich? Wo war ich jetzt? Wo war ich? Ahja! Odysseus! Odysseus! Eine Ausgeburt an Kraft, ein Koloss an Stärke, ein Feuerwerk an Erfindungsgeist und Lebensfreude! Liebe Zuseherinnen und Zuseher! Halten sie sich an ihren Stühlen fest! Denn hier sehen Sie Orpheus!

1. Szene: „Bei Kalypso“

Odysseus sitzt weinend und zerzaust am Ufer des Meeres, trinkt eine Flasche Whiskey, raucht, murmelt, flucht und schreit vor sich hin. Ein Mann am Ende.

Odysseus
This is the end! My only friend, the e… END! Was soll das? Nur der… SCHATTEN meiner SELBST! Warum? Warum ich? 7 Jahre! Sieben Jahre! Warum, o Zeus? Was hab ich dir getan? Was habt Ihr gegen mich, o Götter!? Das muss ein Ende haben! Das… Es reicht! Ihr habt es nicht anders gewollt, ihr scheiß Götter! Ich war ein Held! Verdammt noch mal! Ich war der geilste… Es ist alles so… ich muss… weinen! Hört Ihr, Ihr Götter! Ich trete ab!

Odysseus schmeißt die Flasche weg, springt ins Wasser und geht unter. Baywatchmusik. Ein muskulöser Mann in roten Badeshorts kommt mit roter Rettungsboje gelaufen, springt ihm nach.
Hasselhoffulos
Aus dem Weg! Weg da! Bahn frei! Ich komme! Muss Leben retten! Auf meinem Strand stirbt mir keiner!

Hasselhoffulos rettet Odysseus und bringt ihn an Land.

Odysseus
Was machst du da, verflucht nochmal?

Hasselhoffulos
Ich habe deinen Hilfeschrei gehört!

Odysseus
Ich hab aber nicht geschrien!

Hasselhoffulos
Achso? Scheiße drauf! Atme! Atme!

Odysseus
Ich atme ja! Lass mich los! Was machst du da, verdammt?

Hasselhoffulos
Ich rette dich!

Odysseus
Ich will aber sterben!

Hasselhoffulos
Niemand will sterben! Schon gar nicht auf meinem Strand!

Odysseus
Ich schon!

Hasselhoffulos
Warum?

Odysseus
Weil ich… Das geht dich nichts an! Lass deine… Was machst du da mit deinen scheiß Fingern?

Hasselhoffulos
Ich messe deinen Puls!

Odysseus
Lass deine angepissten Finger von meinem Heldenhals und schmeiß mich wieder ins Wasser!

Hasselhoffulos
Das geht nicht! 121, 122… Scheiße! Jetzt hab ich mich verzählt! Also, von vorn! 121…

Odysseus
Natürlich geht das! Lass mich los!

Hasselhoffulos
Hast du aber einen hohen Puls! Trainierst du auch regelmäßig?

Odysseus
Lass mich los!

Hasselhoffulos
Auf meinem Strand stirbt mir keiner!

Odysseus
Ich schlage dir deinen Schädel ein, wenn du mich nicht sofort loslässt!

Hasselhoffulos
Na, gut! Dann lass ich dich los!

Odysseus
Und jetzt schmeiß mich wieder ins Wasser!

Hasselhoffulos
Wieso gehst du nicht selbst?

Odysseus
Ich hab mir meinen Knöchel verstaucht!

Hasselhoffulos
Schlimm? Zeig her!

Odysseus
Da!

Hasselhoffulos
Tut` s weh?

Odysseus
Nein.

Hasselhoffulos haut ihm aufs Bein.

Odysseus
Ja!!!

Hasselhoffulos
Warum wolltest du dich denn umbringen?

Odysseus fängt schlagartig zu weinen an.

Odysseus
Weil ich des Lebens überdrüssig bin. Von unsäglichem Schmerz und Kummer bis auf das Mark zerfressen. Der Heimaterde entrissen. Den Wurzeln beraubt. In eine fremde, feindliche Welt gespien.

Hasselhoffulos
Du Armer! Echt? So wild?

Odysseus
Ach! Was ist dies Leben? Ein flücht` ges Nichts! Ein nicht` ger Wimpernschlag im kolossalen Weltgeschehen. Ein unbemerkter Seufzer im millionen Jahre währenden Bestehen dieser Erde. Und doch! So kurz und nichtig es erscheinen mag, es frisst mich auf, es quält mich. Tag für Tag für Tag für…

Hasselhoffulos
Du bist aber schlecht drauf! Was ist denn los?

Odysseus
Wenn du es genau wissen willst, ich werde seit sieben Jahren von der Schlampengöttin Kalypso gefangen gehalten.

Hasselhoffulos
In einem Keller?

Odysseus weint stärker
Nein! In ihrem Bett!

Hasselhoffulos
Warum macht die sowas?

Odysseus
Sie sagt, sie liebt mich! Aber ich frage dich, was soll daran Liebe sein?

Hasselhoffulos
Und du? Stehst du auch auf sie?

Odysseus weint
Nein

Hasselhoffulos
Naja, sie ist halt eine Göttin. Was soll man da machen, ich meine… Wie will man sich da wehren?

Odysseus
Na, siehst du! In diesem Dilemma stecke ich schon seit sieben Jahren!

Hasselhoffulos
Hast du noch nie an Flucht gedacht?

Odysseus
Doch! Natürlich! Ich habe meine Frau seit 17 Jahren nicht mehr gesehen! Ich bin in den Krieg gezogen, ein Jahr bevor mein Sohn geboren wurde! Natürlich will ich fliehen! Fliehen! Einmal noch die zarte Heimaterde unter meinen Füßen spüren! Ach! Ithaka!

Hasselhoffulos
Ithaka! Schöner Name.

Odysseus
Ich weiß!

Hasselhoffulos
Ist sie hübsch?

Odysseus erbost
So heißt meine Insel!

Hasselhoffulos
Was?

Odysseus
Meine Insel!

Hasselhoffulos
Ich weiß!

Odysseus
Ich bin König von Ithaka!

Hasselhoffulos
Uh! Ein König!

Odysseus
Ich weiß!

Hasselhoffulos
Naja… Also, wenn du wirklich wegkommen willst… Ich meine, ich hätte da ein Boot!

Odysseus
Was?

Hasselhoffulos
Ein Boot!

Odysseus
Ich weiß!

Hasselhoffulos
Nein, schwarz, tiefgelegt, Alufelgen, geile rote Lichteffekte. Das wird dir gefallen!

Odysseus
Na, ich weiß nicht!

Hasselhoffulos
Damit können wir fliehen!

Odysseus
Wir?

Hasselhoffulos
Ja!